• Beitrags-Kategorie:A

Hier finden Sie aktuell veröffentlichte News rund um das Thema Genesungsbegleitung!

TriN Sommerpause

Auch wir machen Sommerpause. TriN wird in dieser Zeit nicht ganz so eng betreut und dicht besetzt sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn eine Antwort etwas länger dauert. Aber wir sehen Ihre Anfrage und antworten auch regelmäßig. Im September starten wir mit neuer Unterstützung, voraussichtlich mit einer > Anschlussförderung.

Wir halten Sie auf dem Laufenden,

Ihr TriN-Team


CBP-INFO Sozialpsychiatrie: Landespsychiatrietag Baden-Württemberg am 24.07.2021

Unter der Überschrift „Gemeinsam gesund“ findet 24.07.2021 der diesjährige Landespsychiatrietag Baden-Württemberg statt.
Die Teilnahme ist sowohl vor Ort im Hospitalhof Stuttgart als auch digital in einem Format möglich, das eine aktive Teilnahme für alle ermöglicht.

Der Landespsychiatrietag ist eine der größten Psychiatrietagungen in Deutschland und wird von Profis, Psychiatrie-Erfahrenen Menschen, Angehörigen psychischer erkrankter Menschen und Bürgerhelfern trialogisch organisiert und durchgeführt. Die Veranstaltung steht allen interessierten Menschen offen.

Neben spannenden Vorträgen bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, in sieben sieben parallel stattfindenden Foren über teils umstrittene Themen wie z.B. Cannabiskonsum (Medikament oder Droge?) oder darüber zu sprechen, wie in Zeiten einer signifikanten Zunahme psychischer Erkrankungen in der Bevölkerung eine Früherkennung solcher Erkrankungen durch Laien möglich ist, damit notwendige Hilfen möglichst früh einsetzen können.

Das trialogische Format der Veranstaltung bezieht Betroffene als Exper_innen in eigener Sache auf Augenhöhe in die Diskussion ein. Dies dient nicht nur der Entstigamtisierung und dem Empowerment, sondern eröffnet oft auch den Professionellen eine neue Sichtweise.

Auch unter www.landespsychiatrietag.de finden Sie weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung. Die ausführlichen Tagungsunterlagen für den Landespsychiatrietag sind dort abrufbar.


Peer-Akademie in Köln-Dellbrück, „Baustelle“

Hier finden Sie das Juli-Programm der Peer-Akademie in Köln-Dellbrück, „Baustelle“. Diesen Monat das Kölner Team des EX-IN-NRW e.V. wieder regulär geöffnet. Diese Informationen richten sich an Patient*innen, Angehörige und andere interessierte Stellen sowie professionell Tätige.


6. Fokusgruppe

Die letzte Fokusgruppe im Projekt TriN fand am 21.6.2021 statt. Weitere Informationen zur Fokusgruppe finden Sie > hier.


Neuer Beitrag über TriN!

Christel Baatz-Kolbe und Christoph Walter verfassten einen > Newsletter-Beitrag im SUI Germany Newsletter der Hochschule Esslingen und der FH Potsdam. Viel Spaß beim Lesen!


TriN-Vortrag online

Auf der Konferenz „Gegenwart und Zukunft sozialer Dienstleistungsarbeit“ an der Evangelischen Hochschule Nürnberg wurde ein TriN-Vortrag aufgezeichnet, der nun frei verfügbar ist. Frau Baatz-Kolbe (RKA Würzburg) und Frau Zauter (E-Beratungsinstitut) stellen die Projektinhalte dar. Das Video können Sie sich hier ansehen:


Newsletter von EX-IN Deutschland e.V.

Den neuen Newsletter von EX-IN Deutschland e.V. finden Sie > hier zum Download.


> Weiterführende Informationen

  • Beitrags-Kategorie:A

Der Kurs zum EX-IN Begleiter ist in >fünf Basis-Module und >sieben Aufbaumodule aufgeteilt.

Die Aufbau-Module sind folgende:

  • Modul 6: Selbsterforschung
  • Modul 7: Assessment/Bestandsaufnahme
  • Modul 8: Beraten und Begleiten
  • Modul 9: Fürsprache
  • Modul 10: Krisen-Intervention
  • Modul 11: Lernen Lehren und Forschen
  • Modul 12: Abschluss-Präsentation / Portfolio
  • Beitrags-Kategorie:A

Der Arbeitsplatz gestaltet sich individuell und richtet sich nach dem Bedarf und den Möglichkeiten des Arbeitgebers. Es sind Arbeitsplätze sowohl in der Ambulanz als auch im Stationären möglich oder in Beratungsstellen und weiteren Feldern.

Grundsätzlich können Genesungsbegleiter überall dort arbeiten, wo psychisch kranke Menschen unterstützt und begleitet werden.

Mögliche Arbeitsplätze sind zum Beispiel:

  • Psychiatrische Kliniken
  • Psycho-Somatische / psychiatrische Stationen in Krankenhäusern
  • Ambulant betreutes Wohnen
  • Betreutes Wohnen
  • Beratungsstellen für psychische Gesundheit
  • EX-IN > Kurs-Orte

Freie Arbeitsplätze finden Sie zum Beispiel über die > Stellenbörse bei trinetz.de oder bei Ihrem Kurs-Anbieter vor Ort (Newsletter, schwarzes Brett).

  • Beitrags-Kategorie:A

Während dem > EX-IN Kurs besteht Anwesenheitpflicht. Die Fehlzeiten dürfen nicht mehr als 10% der Gesamtkurszeiten betragen, sonst kann kein Abschluss-Zertifikat erteilt werden. Darüber hinaus gehende Fehlzeiten, wenn zum Beispiel ein komplettes > Modul versäumt wurde, können ohne zusätzliche Kursgebühren deutschlandweit an anderen > Kurs-Orten nachgeholt werden.

  • Beitrags-Kategorie:A

Angehörige sind ein wichtiger Bestandteil des >Trialogs. Zusammen mit Psychiatrie-Erfahrenen und Fachkräften (den „Profis“) stehen sie in einem gegenseitigen Erfahrungs-Austausch auf Augenhöhe.


  • Beitrags-Kategorie:A

Am Ende des Kurses stellt jeder Teilnehmer seinen Entwicklungs-Prozess dar. Die Form der Darstellung bleibt den Teilnehmern selbst überlassen.

Die Präsentation sollte zu folgenden Punkten Stellung nehmen:

  • Qualitäten und Möglichkeiten des Teilnehmers
  • >Reflexion der Kurs-Inhalte
  • Erweiterung des Erfahrungswissens
  • Veränderung der Sichtweise
  • Eigene Perspektiven als >EX-IN-Genesungsbegleiter

Das zeitliche Fenster für die Präsentation beträgt bis zu 20 Minuten.